PHILOSOPHIE

In die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie integriere ich vor dem Hintergrund meiner humanistischen Haltung viele Elemente der Gesprächspsychotherapie. Im Folgenden möchte ich Ihnen diese hier etwas näher darlegen.

Die Gesprächspsychotherapie, auch "Personzentrierte" oder "Klientenzentrierte Psychotherapie" genannt, geht davon aus, dass es für die gesunde Entwicklung einer Person wesentlich ist, dass das Grundbedürfnis nach positiver und bedingungsfreier Wertschätzung, insbesondere durch die eigenen Eltern, erfüllt wird. Negative Erlebnisse und ungünstige Entwicklungsbedingungen in der Kindheit können dazu führen, dass eine Person ein negatives Bild von sich selbst entwickelt. Die Fähigkeiten der Person, konstruktive Erfahrungen zu machen und sich selbst zunehmend besser zu verstehen und sich weiterzuentwickeln, können hierdurch eingeschränkt werden. Dazu kommen belastende Lebensbedingungen und mögliche Probleme in der Partnerschaft oder im Berufsleben. Aus Sicht der Gesprächspsychotherapie entwickeln sich psychische Probleme dann, wenn sich ein Mensch, meist unbewusst, verbietet, Erfahrungen und Gefühle anzunehmen, welche im Widerspruch zu seinem Selbstbild stehen.

Die Gesprächspsychotherapie geht davon aus, dass jeder Mensch die Fähigkeit in sich trägt, sich positiv zu entwickeln und zu entfalten. Er ist daher auch bei einer psychischen Erkrankung selbst am besten in der Lage, seine persönliche Situation zu analysieren und Lösungen für seine Probleme zu erarbeiten. In der Gesprächspsychotherapie gilt der Patient als "Experte seiner selbst".

Die Selbsterforschung steht im Mittelpunkt der Therapie.

Nach Auffassung dieser Therapierichtung wird der natürliche Entwicklungs- und Heilungsprozess besonders dadurch unterstützt, dass sich die Psychotherapeutin empathisch in den Patienten einfühlt, möglichst ohne ihn zu bewerten, und dem Patienten Rückmeldungen gibt. Die Psychotherapeuten nehmen den Patienten als Person bedingungslos an. Das bedeutet, dass sie konsequent "Ja" zur Person des Patienten, zu dessen Wesen sagen, ohne hierbei jeder Verhaltensweise zuzustimmen. Psychotherapeutin und Patient begegnen sich in diesem Rahmen auf Augenhöhe und die Psychotherapeutin tritt dem Patienten offen und ehrlich gegenüber. So schafft sie ein entwicklungsförderndes Klima, welches dem Patienten dabei hilft, gesund zu werden.

Diese Erfahrungen und während der Psychotherapie neu erworbene Fertigkeiten und Kompetenzen helfen dem Patienten,

auch bei künftigen Problemen kreative Lösungen zu finden.

KONTAKT


Psychotherapeutische Praxis Schneider

Bonner Platz 1

80803 München - Schwabing

> Kontakt

Psychotherapie Schneider München Schwabing

ANFAHRT


direkt an der U-Bahn-Haltestelle

Bonner Platz (U 3)

Aufgang B: Bonner Str. / Klinikum Schwabing

> Karte