TIEFENPSYCHOLOGISCH FUNDIERTE PSYCHOTHERAPIE

Die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie geht wie die analytische Psychotherapie davon aus, dass wir unser Leben nicht lediglich mittels Willens gestalten, sondern dass alles, was wir fühlen, denken und entscheiden, auch von unbewußten psychischen Einflüssen abhängt. Zu diesen Faktoren, die wir nicht wahrnehmen und beeinflussen können, gehören insbesondere innere Konflikte, die das spätere Leben besonders prägen, wenn sie schon in den ersten Lebensjahren auftraten.

 

Bereits ein Kind erlebt den normalen menschlichen Konflikt zwischen dem Wunsch, einerseits unabhängig und selbständig und andererseits geborgen und aufgehoben zu sein. Manchmal kann ein Kind einen solchen Konflikt nicht lösen, da es befürchtet, z.B. Mutter oder Vater zu verlieren. Dann wird dieser unerträgliche Konflikt verdrängt und ins Unbewußte verschoben, um sich vor ihm zu schützen. Von dort beeinflußt er jedoch weiterhin unser Fühlen und Denken und v.a. unsere Beziehungen zu anderen Menschen. In einer späteren Lebensphase, wenn wir z.B. eine schmerzliche Trennung erleben, können diese früheren unbewußten Konflikte unser Fühlen und Verhalten erneut stark belasten und uns auch psychisch krank machen.

 

Eine weitere Ursache für psychische Erkrankungen sieht die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie z.B. in schwerer Vernachlässigung, Gewalterfahrungen oder emotionaler Kälte während der ersten Jahre des Lebens. Unter solchen ungünstigen Lebensbedingungen entwickeln Menschen nicht oder lediglich eingeschränkt die Fähigkeit, sich ein Bild von sich selbst und von anderen Menschen mit allen positiven und negativen Eigenschaften zu machen, stabile Beziehungen zu leben und das eigene Verhalten zu steuern und sich in andere Menschen hineinzuversetzen.

 

Unbewußte Konflikte bestimmen während der Behandlung auch die Beziehung zum Psychotherapeuten.

Tiefenpsychologisch arbeitende Psychotherapeuten unterstützen ihre Patienten,

die unbewußten Faktoren ihrer psychischen Beschwerden herauszufinden.

Zugleich helfen diese Ihnen dabei, Ihre Konflikte besser zu lösen, um Ihnen auf diese Weise eine gesündere und weniger belastende Lebensgestaltung zu ermöglichen. Die Gespräche erfordern vom Patienten ein hohes Maß an Offenheit und Vertrauen in den Psychotherapeuten.

 

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie findet üblicherweise einmal pro Woche statt. Sie kann zwischen drei Monaten und zwei Jahren dauern.

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie München Schneider

KONTAKT


Psychotherapeutische Praxis Schneider

Bonner Platz 1

80803 München - Schwabing

> Kontakt

Psychotherapie Schneider München Schwabing

ANFAHRT


direkt an der U-Bahn-Haltestelle

Bonner Platz (U 3)

Aufgang B: Bonner Str. / Klinikum Schwabing

> Karte